HomeBibliothekBücherBilderObjekteThemen

 

       
Photobücher 
CH Photobücher 
CH Photobuchreihen 
JP Photobücher 
Film und Fernsehen 
John Heartfield 
Schutzumschläge 
Bücher ü. Photobücher 
Varia & Curiosa 

 

 

 

 

Photobücher 1971-1980

1971-1993: Araki's Photobücher über seine Frau Yoko

Der japanische Photograph Nobuyoshi Araki (geboren 1940) widmete seiner Frau Yoko – sie starb 1990 – fünf viel beachtete Photobücher:
1. «Senchimentaru na tabi» (1971)
2. «Waga ai Yoko» (1978)
3. «Itoshi no Chiro» (1990)
4. «Senchimentaru na tabi / Fuyu no tabi» (1991)
5. «Shokuji» (1993)

Senchimentaru na Tabi (1971, Faksimile 2001)

Senchimentaru na Tabi [Sentimental Journey]. [Japanischer Text.] / Nobuyoshi ARAKI. – Faksimile der 1971 erschienenen Originalausgabe. – Paris: Edition 7L 2001. [108] S. mit Abb. 1 loses Beiblatt. Krt. ill. – (The Japanese Box ; 5)

Ref.: Parr/Badger, The Photobook, volume 1, S. 295. The Open Book, S. 268/269.

Photobibliothek.ch 12403

———

Waga ai Yoko (1978)

Waga ai Yoko - Yoko My Love. / Nobuyoshi ARAKI. – [Erstausgabe.] – Tokyo: Asahi Sonorama 1978. – 8°quer. [120] S. mit Abb. Pbd. SU.

Ref.: Christie's, Rare Photobooks, 18.5.2006, Lot 15

Photobibliothek.ch 12526

———

Itoshi no Chiro (1990)

Itoshi no Chiro - Chiro, My Love. / Nobuyoshi ARAKI. – [Erstausgabe.] – Tokyo: Heibonsha 6. Februar 1990. – 8°. [112] S. mit Abb. Pappband illustriert. Original-Polyester-SU.

Von Araki mit schwarzem Filzstift «ARAKISS» signiert (mit einem Herzchen als I-Punkt). - Bei der Bestattung von Arakis Frau Yoko am 29. Januar 1990 legte Araki das erste gedruckte Buch in deren Sarg [1]: «Um 11 Uhr vormittags am 27. Januar 1990 ist Yoko von uns gegangen. Das Buch "Itoshi no Chiro", auf das sich Yoko gefreut hatte, habe ich ihr mitgegeben.»

Ref.: [1] Nobuyoshi Araki, Akt-Tokyo 1971-1991, 1992, S. 24/25 und S. 83.

Photobibliothek.ch 15989

Arakis Signatur

———

Senchimentaru na tabi / Fuyu no tabi (1991)

Senchimentaru na tabi / Fuyu no tabi - Sentimental Journey / Winter Journey. / Nouyoshi ARAKI. – [Erstausgabe.] – Tokyo: Shinchosha 1991. – 8°quer. [124] S. mit Abb. Leinen in illustriertem Schuber.

Das Buch enthält im ersten Teil die wichtigsten Photos von «Senchimentaru na tabi». Im zweiten, wesentlich umfangreicheren Teil «Fuyu no tabi», werden die Photos über das Sterben von Yoko gezeigt.

Ref.: Araki, Akt-Toyo 1971-1991, S. 91-95 (Bibliographie 1971-1992).

Photobibliothek.ch 12498

Schuber

———

Shokuji (1993)

Shokuji - The Banquet. / Nobuyoshi ARAKI. – First edition. – Tokyo: Magazine House 1993. – Gr.8°. [128] S. mit Abb. (die Hälfte farbig). Krt. SU.

Das vierte Buch, welches Araki seiner 1990 verstorbenen Frau Yoko widmete. Das Buch gliedert sich in drei Teile: 1. Kommerzielle mit Ringblitz aufgenomme Farbaufnahmen von Essen. 2. Tagebuch 27. Januar bis 6. November 1985. Bei natürlichem Licht aufgenommene Schwarzweissphotos des gemeinsamen Essens, nachdem Yoko erfuhr, dass sie nur noch kurze Zeit zu leben hat. - Bekannte zeitgenössische Photographen wurden gebeten, das für sie einflussreichste Photobuch auszuwählen. Martin Parr wählte «The Banquet» von Nobuyoshi Araki.

Ref.: Parr/Badger, The Photobook, volume I, S. 307.

Photobibliothek.ch 12497


1971/1987: Larry Clark

Tulsa. / Larry CLARK. – New York: o.V. 1971. – 4°. [64] S. mit Abb. Ln. SU.

Auf dem Titelblatt vom Photographen signiert.

Ref.: Wood 49/99. Sotheby's 1981.

Photobibliothek.ch 4158

———

Fortsetzung von 1987

Teenage Lust. An Autobiography. / Larry CLARK. – Second edition. – New York: o.V. 1987. – 4°. [148] S. mit Abb. Krt.

Photobibliothek.ch 4159


1971: Bilder aus dem Vietnamkrieg

Vietnam Inc. / Philip Jones GRIFFITHS. – [Erstausgabe.] – New York: Collier Books 1971. – 4°. 221, [2] S. mit Abb. Softcover.

Schonungslose und realistische Dokumentation des Vietnamkrieges vom Magnum-Photograpfen Philip Jones Griffiths (geboren 1936).

Ref.: The Open Book, S. 274/275.

Photobibliothek.ch 12509


1971-1976: André Kertesz' Lebenswerk

Soixante ans de photographie (französische Erstausgabe 1972)

Soixante ans de photographie 1912-1972. / André KERTÉSZ. Cet ouvrage a été conçu et réalisé par Nicolas Ducroz. – [Französische Erstausgabe.] – Paris: Chêne 1972. – Gr.8°quer. 224 S. mit Tdr.-Abb. Ln.

Französische Ausgabe der gleichzeitig bei Grossman Publishers in New York erschienenen amerikanischen Ausgabe. Die deutsche Ausgabe erschien 1974 bei Reich, Düsseldorf.

Ref.: R&S 5628. Tippit, 100 Important 20th-Century Photobooks, Nr. 40.

Photobibliothek.ch 9831

———

60 Jahre Fotografie (deutsche Erstausgabe 1974)

60 Jahre Fotografie 1912-1972. / André KERTÉSZ. Herausgegeben von Nicolas Ducrot. Einleitung von Manuel Gasser. – [Deutsche Erstausgabe.] – Düsseldorf: Hanns Reich 1974. – Gr.8°quer. 224 S. mit Tdr.-Abb. Ln. SU.

Die französische und die amerikanische Originalausgaben erschienen 1972 gleichzeitig bei Chêne in Paris und bei Grossman Publishers in New York. Die vorliegende deutsche Erstausgabe erschien erst zwei Jahre später. Alle Ausgaben sind identisch, mit Ausnahme der Einleitung von Manuel Gasser, die nur in der vorliegenden Ausgabe zu finden ist.

Ref.: HBK2 10583.

Photobibliothek.ch 12492

 

———

On Reading (1971)

On Reading. / André KERTÉSZ. – First edition. – New York: Grossmann Publishers 1971. – 8°. 64 S. mit Abb. Pbd. SU.

Das Buch über lesende Menschen und Bücher ist eines der schönsten Bücher von André Kertész (1894-1985).

Ref.: Nicht bei R&S. – Provenienz: Strand Book Store 2008.

Photobibliothek.ch 13049

———

J'aime Paris (1974)

J'aime Paris. Photographies des Années Vingt. / André KERTÉSZ. Présenté par Nicolas Ducrot. – [Französische Erstausgabe.] – Paris: Chêne 1974. – 4°. 224 S. mit Abb. Ln. SU.

Gleichzeitig bei Grossman Publishers, New York, u.d.T. «J'aime Paris, photographs since the Twenties».

Ref.: R&S 13843 (nur die amerikanische Ausgabe).

Photobibliothek.ch 9832

———

Dans New-York(1976)

Dans New York... / André KERTÉSZ. Présenté par Nicolas Ducrot. – [Französische Erstausgabe.] – Paris: Chêne 1976. – 4°. 192 S. mit Tdr.-Abb. Ln. SU.

Gleichzeitig bei Alfred A. Knopf, New York, u.d.T. «Of New York...».

Ref.: R&S 13845 (= am. Ausg.). R&S 13846 (= franz. Ausg.).

Photobibliothek.ch 9836

———

Distortions (1976)

Distortions. / André KERTÉSZ. Edited by Nicolas Ducrot with an Introduction by Hilton Kramer. – [Erstausgabe.] – New York: Alfred A. Knopf 1976. – 4°. [8] S. Text, [176] S. Tdr.-Abb. Ln. SU.

Ref.: R&S 5630.

Photobibliothek.ch 9835


1971: Gefangen in Texas

Conversations with the Dead. Photographs of Prison with the Letters and Drawings of Billy McCune #122054. / Danny LYON – Second Printing. – New York [u.a.]: Holt, Rinehardt and Winston 1971. – 8°quer. 196 S. Abb. Krt.

Danny Lyon besuchte 6 Gefängnisse in Texas. Dabei lernte er den Gefangenen Nummer 122054 Billy McCune kennen. Neben den Photos von Danny Lyon geben die Briefe und Zeichnungen von Billy McCune ein authentisches Bild des Gefängnislebens in Texas.

Ref.: Roth, The Book of 101 Books, S. 210/211. Parr/Badger, The Photobook, volume II, S. 18/19. The Open Book, S. 278/279.

Photobibliothek.ch 13055


1971: Leonard Freeds Deutschland

Leonard FREED's Germany. With 124 Photographs. – London: Thames and Hudson 1971. – 4°. [132] S. mit 124 Tdr.-Abb. Ln. SU.

Ref.: Nicht bei R&S.

Photobibliothek.ch 9487


1972: Diane Arbus' Vermächtnis

Diane ARBUS. An Aperture Monograph.. – Second printing. – Millerton NY: Aperture 1972. – 4°. [8], 15 S. Text, [80] Bl. Tfln. Pbd. ill. SU.

Die vorliegende Originalausgabe «Diane Arbus» erschien ein Jahr nach dem Selbstmord von Diane Arbus (1923-1971). Es wurde herausgegeben und gestaltet von Doon Arbus, Diane Arbus' Tochter, und Marvin Israel, Diane Arbus' Freund. - «First printing» ist sehr selten. Ab «second printing» fehlt die Aufnahme «Two girls in identical bathing suites».

Ref.: Tippit, 100 Important 20th-Century Photobooks, No. 6. Roth, The Book of 101 Books, S. 214/215. Parr/Badger, The Photobook, volume I, S. 258/259. The Open Book, S. 284/285. – Provenienz: Strand Books, New York, 2006.

Photobibliothek.ch 12528


1972: Robert Franks Selbstporträt «The Lines of My Hand»

Japanische Erstausgabe

The Lines of My Hand. / Robert FRANK. Book design by Kohei Sugiura, Syuhei Tsuji. Layout by Ralph Gibson & Kohei Sugiura, Syuhei Tsuji. Drawing by June Leaf. – [Japanische Erstausgabe (Deluxe Ausgabe), Version «Platte River».] – Tokyo: Yugensha (Katsuhiko Motomura) 1972. – 4°. [119] S. mit Abb., 30 S. Broschüre mit japanischem Begleittext. Schwarzer Leinenband in schwarzem Schuber mit montiertem Druck «Platte River».

Japanische Erstausgabe des bedeutenden Photobuchs. Diese Deluxe-Ausgabe erschien in nur 1000 Exemplaren, wovon 500 mit «Platte River» (vorliegend) und 500 mit «New York» auf dem Schuber, mit einem separaten 30-seitigen japanischen Begleittext. Im gleichen Jahr erschien auch die amerikanische Erstausgabe bei Lustrum Press in New York. Die beiden Ausgaben unterscheiden sich in wesentlichen Teilen.

Ref.: Stuart Alexander, Robert Frank, A Bibliography..., 863 (= japanische EA), 864 (= amerikanische EA).

Photobibliothek.ch 13319

Schuber mit Photo «Platte River»

Schwarzer Leineneinband

Schwarze Broschüre mit weiss gedrucktem japanischem Begleittext

Die Bilder sind als Negative auf das schwarze Papier gedruckt; durch die weisse Druckfarbe erscheinen diese dann wie Positive

———

Amerikanische Erstausgabe

The Lines of My Hand. / Robert FRANK. Cover by June Leaf. – New York: Lustrum Press 1972. – 4°. [116] S. mit Abb. Krt.

Photobibliothek.ch 9480

———

Completely revised version (1989)

The Lines of My Hand. / Robert FRANK. Completely revised version edited by Robert Frank and Walter Keller. Cover by June Leaf. Design by Werner Zryd. – Zürich, Frankfurt, New York: Parkett/Der Alltag Publishers 1989. – 4°. [174] S. mit Duotone-Abb. Pappband illustriert. Bedruckter Pauspapier-Schutzumschlag.

Photobibliothek.ch 13671


1972: «On the Road» japanisch

Karyudo - A Hunter. / By Daido MORIYAMA. [Texte:] Tadanori Yokoo, Shoji Yamagishi. Translation: Tsutomu Kano, Patricia Murray. – [Erstausgabe.] – Tokyo: Chuo-koron-sha 1972. – 4°. [120] S. mit Abb. Pappband mit Original-PVC-Hülle (evakuiert). – (Eizo no gendai, edited by Shoji Yamagishi ; 10)

Das dritte Buch von Daido Morijama «Karyudo - A Hunter» erschien kurz nach «Shashin yo Sayonara - Bye Bye Photography». Das Buch ist die japanische Antwort auf Jack Kerouac's «On the Road». Ohne durch den Sucher zu schauen, oft aus dem Autofenster heraus, photographierte Moriyama Japan. Am bekanntesten wurde die Photographie eines streunenden Hundes.

Ref.: Parr/Badger, volume I, S. 300. Kaneko/Vartanian, Japanese Photobooks of the 1960s and '70s, 2009, S. 21/22 (Abb.). – Zustand: Die Original-PVC-Hülle muss infolge Schrumpfung und chemischer Zersetzung separat gelagert werden.

Photobibliothek.ch 13318


1972: Der Wahnsinn eines Museums über das KZ Dachau

Exit. Materialien zum Dachau-Projekt. / Jochen GERZ. – Expl. Nr. 109/180, auf Titelblatt signiert. – Hamburg u. Hinwil: Edition Hossmann u. Edition Howeg 1972. – Gr.8°quer. [2], 50, [1] Bl. mit mont. Drucken. Hln.-Album mit Schraubenbindung.

Jochen Gerz zeigt den Wahnsinn des Museums über das KZ Dachau anhand von Hinweis- und Verbotsschildern in der heutigen Gedenkstätte. «Latent beeinhaltet die Beschriftung im KZ Dachau das Museum Dachau und die im Museum Dachau das KZ. Sie selbst ist das Dachau-Projekt.» - Das Dachau-Projekt umfasste einen Raum mit etwa 10 Holztischen, je mit Stuhl und Glühbirne. Auf jedem Tisch lag das vorliegende Buch.

Ref.: Petrej 7/1228: Reprint 1996; die vorliegende Originalausgabe erschien 1972 anlässlich der Ausstellungen im Centre Georges Pompidou in Paris, im Museum Wiesbaden und im Martin-Gropius-Bau in Berlin. Video «Jochen Gerz», WDR 1998.

Photobibliothek.ch 9524


1973/1980: Michael Lesy – Photobücher mit fremden Photos

Wisconsin Death Trip (1973)

Wisconsin Death Trip. / Michael LESY. With a preface by Warren Susman. – First edition. – New York: Pantheon Books 1973. – 8°quer. [262] S. mit [154] Abb. nach Photographien und Photomontagen sowie [9] Abb. nach Holzstichen. Ln. SU.

Charles Van Schaick war zwischen 1890 und 1910 Photograph in der Kleinstadt Black River Falls, Wisconsin. 70 Jahre später machte Michael Lesy aus den Photographien zusammen mit Holzstichen und Zeitungsausschnitten mit Unfällen und Verbrechen ein Buch. Durch Photomontagen bekommen viele Photos eine völlig andere Bedeutung. Im Unterschied zu anderen Büchern mit alten Photographien gelang es Lesy, eine einmalige, neue Art von Photobuch zu schaffen.

Ref.: Roth, The Book of 101 Books, S. 222/223. Parr/Badger, The Photobook, volume II, S. 216/217. The Open Book, S. 292/293.

Photobibliothek.ch 12719

———

Time Frames (1980)

Time Frames. The meaning of family pictures. / By Michael LESY. Designed by Naomi Osnos and Robert Aulicino. – First edition. – New York: Pantheon Books 1980. – 8°quer. xxvii, [1], 144 S. mit Abb. Kartonage illustriert.

Photobibliothek.ch 13891


1973: Amerikanische Mittelstandsfamilien

Suburbia. / By Bill OWENS. – First printing. – San Francisco: Straight Arrow Books 1973. – 4°. [108] S. mit Abb. Krt. ill.

Bill Owens (geboren 1938) erstes Buch über amerikanische Mittelstandsfamilien und deren Häuser in neu erbauten Vororten. Die meisten Photo sind mit einer Aussage der Hausbewohner versehen, wie zum Beispiel: "Our house is built with the living room in the back, so that in the evenings we sit out front of the garage and watch the traffic go by." - Das vorliegende Exemplar sandte Bill Owens an Manuel Gasser, der Brief dazu ist separat erfasst.

Photobibliothek.ch 12560

———

Brief von Bill Owens an Manuel Gasser

Maschinengeschriebener Brief mit eigenhändiger Unterschrift von Bill OWENS an den Chefredaktor des Du-Magazins Manuel Gasser auf Briefpapier des Verlags Straight Arrow Books. Nicht datiert [ca. 1973]. Briefbogen 27,9 x 21,7 cm. / Bill Owens ; Manuel Gasser. – Vorderseite (gedruck): "Straight Arrow Books" [...] (Stempel): "Bill Owens" [...] (Schreibmaschine): [...] "Enclosed is my book Suburbia. I feel it depiets the most typical life style in America today." [...] "Sincerely," (handschriftlich): "Bill Owens".

Bill Owens schreibt an Manuel Gasser, den Chefredaktor des Du-Magazins: «Enclosed is my book Suburbia. I feel it depiets the most typical life style in America today. Would you be interested is doing a photo essay from the book in Du magazine? If so please write and I will send a portfolio. Sincerely, Bill Owens.»

Photobibliothek.ch 12561


1973: Lüthi weint auch für Sie

Urs LÜTHI. 12 Zitate und 6 Streichungen aus Hermann Hesse, Märchen, Fischer Taschenbuch S. 46-54. / Photos: Jvan [recte: Ivan] P. Schumacher. Darsteller: Urs Lüthi. Darstellung: Giovanni Blumer, Urs Lüthi. – o.O. o.V. 1970/73. – 8°. [10] Bl. mit Abb. Krt. ill.

Sehr frühe Publikation von Urs Lüthi (geboren 1947). Das Märchen «Flötentraum» von Hermann Hesse wurde gekürzt und mit Porträtphotos von Urs Lüthi versehen. Einband mit Abbildungen von Schlangen, Lüthi in einem Mantel aus Schlangenleder. Die letzte Photographie wurde 2001 in der Serie «Placebos & Surrogates» unter dem Titel «Trademarks / Lüthi weint auch für Sie» veröffentlicht.

Ref.: Du, Juni 2001, Urs Lüthi, Art for a Better Life, Titelblatt und Seite 53.

Photobibliothek.ch 11400


1973/1974: Photos eines Schlafwandlers

The somnambulist. / Ralph GIBSON. – New York: Lustrum 1973. – 4°. [52] S. mit Abb. Krt.

Photobibliothek.ch 806

———

Deja-vu. / Ralph GIBSON. – New York: Lustrum 1973. – 4°. [52] S. mit Abb. Krt.

Photobibliothek.ch 807

———

Days at sea. / Ralph GIBSON. – New York: Lustrum 1974. – 4°. [72] S. mit Abb. Krt.

Photobibliothek.ch 808


1974: In den USA im «Giftschrank»

Zeig mal! Ein Bilderbuch für Kinder und Eltern. / Fotografiert und getextet on Will McBRIDE. Erklärt von Helga Fleischhauer-Hardt. Vorwort von Helmut Kentler. – [Erstausgabe.] – Wuppertal: Jugenddienst-Verlag 1974. – 4°. 195, [1] S. mit Abb. Illustrierter Pappband.

Das Aufklärungsbuch von Will McBride erlangte bei seinem Erscheinen hohe Anerkennung, wurde mehrfach ausgezeichnet und von Pro Familia und der evangelischen Kirche empfohlen. In den 1990er Jahren kam es in der Folge sich verändernder Moralvorstellungen zu Kritik an dem Buch, das nun in die Nähe von Kinderpornografie gerückt wurde. In einigen Bundesstaaten der USA wurde der blosse Besitz des Buchs strafbar. In Deutschland wurden hingegen mehrere Indizierungsanträge von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien abgelehnt. Nachdem 1996 ein erneuter Indizierungsantrag durch die Junge Union Wuppertal und ein inkriminierender Artikel in der «Zeit» zu öffentlichen Querelen geführt hatten, stimmte Will McBride weiteren Auflagen seines Werks nicht mehr zu. In den USA wurde 1995 ein Lehrer wegen Besitzes der englischen Ausgabe «Show Me!» (erschienen 1975) zu einer Gefängnisstrafe auf Bewährung verurteilt. Ein Gericht in Pittsburgh sprach im Juli 2006 einen 66-jährigen Rentner vom Vorwurf des Besitzes kinderpornografischer Schriften frei, weil er nachweisen konnte, das Buch bereits 1975 legal in einer Universitätsbuchhandlung gekauft zu haben.

Ref.: Wikipedia. Parr/Badger, The Photobook, volume II, S. 26/27.

Photobibliothek.ch 12680


1974: Wegbereiter der «Inszenierten Photographie»

The Family Album of Lucybelle Crater. / Ralph Eugene MEATYARD. With texts by Jonathan Greene, Ronald Johnson, Ralph Eugene Meatyard, Guy Mendes, Thomas Meyer, and Jonathan Williams. – [Erstausgabe, Softcover-Version.] – [North Carolina:] The Jargon Society 1974. – 4°. 84 S. mit Duotone-Abb. Krt. ill.

Ralph Eugene Meatyard experimentierte bereits in den 50er Jahren mit surrealen Inszenierungen. Inspiriert von einer Kurzgeschichte Flannery O'Connors entstand 1969-1971 «The Family Album of Lucybelle Crater». Die 64 Aufnahmen zeigen die Ehefrau Meatyard's, Madelyn Meatyard, mit Familienmitgliedern, Freunden und Nachbarn. Während Madelyn Meatyard immer mit der gleichen,  skurilen Vollmaske auftritt, trägt das jeweilige Gegenüber eine durchsichtige Maske, welche die Gesichtszüge dahinter noch erahnen lässt (Meatyard meinte einmal, dass die Leute hinter der Maske so aussehen, wie sie in 40 Jahre aussehen werden). Meatyard starb 1972 und das Buch wurde durch seine Freunde in der Jargon Society posthum veröffentlicht. - «The Family Album of Lucybelle Crater» war ein Wegbereiter zur «Inszenierten Photographie» der 80er Jahre, etwa zu «Untitled Film Stills» von Cindy Sherman oder «Dr. Ameisenhaufens Fauna» von Joan Fontcuberta.

Ref.: Roth, The Book of 101 Books, S. 230/231.

Photobibliothek.ch 11909


1974: Paris aus japanischer Sicht

Pari 1954, 1955, 1960 [= Paris 1954, 1955, 1960]. / Ihei KIMURA. – Tokyo: Nora-sha 1974. – 4°. [318] S. mit Farbabbildungen, beiliegt kleinere Broschüre 19, [1] S. mit Abb. Ganzleinenband in illustriertem Schuber.

Die Aufnahmen mit einem damals neuartigen Filmmaterial machte Ihei Kimura (1901-1974) schon 1954, 1955 und 1960, das Buch erschien jedoch erst in Kimuras Todesjahr 1974. Interessant ist der «japanische» Blick des Photographen auf Paris. Die berühmten Sehenswürdigkeiten sucht man vergebens, und auch die sehr gedämpften Farben machen das Buch kaum als Erinnerungsalbum für Touristen geeignet.

Ref.: Parr/Badger, volume I, S. 297.

Photobibliothek.ch 14921

Der «Wasserschaden» im oberen Bereich des Schubers ist gewollt,
also kein Mangel!

Die beiliegende kleine Broschüre enthält Angaben zum Photographen
sowie technische Hinweise


1975: «New Topographics» – Paradigmenwechsel in der Photographie

«New Topographics - Photographs of a Man-altered Landscape» revolutionierte 1975 das Verhältnis von Photographie und Kunst. Die Ausstellung wurde vom 14. Oktober 1975 bis 2. Februar 1976 im George Eastman House in Rochester NY gezeigt. Nur wenige Besucher sahen die von William Jenkins, dem Assistent Curator am George Eastman House konzipierte Schau, und wohl die wenigsten ahnten damals, dass sie Zeuge eines Paradigmenwechsels in der Photographie- und Kunstgeschichte wurden. Bis dahin hatten Photographen wie Ansel Adams oder Edward Weston die amerikanischen Landschaftsfotografie bestimmt, geleitet vom Blick auf eine vom Menschen weitgehend unberührte Landschaft und Natur. «New Topographics» wandte sich stattdessen der von menschlichen Eingriffen veränderten Landschaft zu. Dem Vorgehen der Photographen lag häufig ein bestimmte Konzept zu Grunde, etwa Bernd und Hilla Bechers systematische Erfassung und Typologisierung von Industriebauten (siehe 1970).

———

Ausstellungskatalog George Eastman House (1975)

NEW TOPOGRAPHICS. Photographs of a Man-altered Landscape. / Rober Adams ; Lewis Baltz ; Bernd and Hilla Becher ; Joe Deal ; Frank Gohlke ; Nicholas Nixon ; John Schott ; Stepehn Shore ; Henry Wessel Jr. – Rochester NY: International Museum of Photography at George Eastman House 1975. – Gr.8°quer. 48 S. mit Abb. (teilw. farbig). Kartonage.

Photobibliothek.ch 14908

Einband

Titelblatt

Robert Adams

Lewis Baltz

Bernd und Hilla Becher

Stephen Shore

———

Robert Adams: The New West (1974)

The New West. Landscapes Along the Colorado Front Range. / Written and photographed by Robert ADAMS. Foreword by John Szarkowski. – [Erstausgabe.] – [Boulder CO]: The Colorado Associated University Press 1974. – Gr.8°quer. xii, 120, [1] S. mit Abb. Ganzleinenband. SU.

Ref.: Tippit, Nr. 3. Roth, 101 Photobooks, S. 226/227. Parr/Badger, The Photobook, volume II, S. 25. Zustand: Schutzumschlag repariert (Fehlstellen ohne Text- oder Bildverlust).

Photobibliothek.ch 14973

Prairie – Along Interstate 25

Tracts and Mobile Homes – Tract house and outdoor theatre, Colorado Springs

Tracts and Mobile Homes – Real estate sign, Dusk, Colorado Springs

The City – Sheridan Boulevard, Lakewood

Foothills – Colorado Springs

Mountains – Clear Creek Canyon, Near Idaho Springs

———

Robert Adams: From the Missouri West (1980)

From the Missouri West. / Photographs by Robert ADAMS. – [Erstausgabe.] – Millerton, New York: Aperture 1980. – Gr.8°quer. 63 S. mit Duotone-Abb. Ln. SU. – (A New Images Book)

Die viel beachtete Ausstellung «New Topographics», die 1975 durch das George Eastman House veranstaltet wurde, zeigte nicht mehr die heroische Landschaft von William Jackson, Timothy O'Sullivan oder Ansel Adams, sondern die durch den Menschen nachhaltig veränderte Landschaft. Wichtige Vertreter dieser Ausstellung waren Robert Adams, Lewis Baltz, Bernd und Hilla Becher.

Photobibliothek.ch 13042

———

Lewis Baltz: Park City (1980)

Park City. / Lewis BALTZ ; Gus Blaisdell. – First edition, 3000 copies – Albuquerque, New York: Artspace Press, Castelli Graphics, 1980. – 4°quer. 246 S. mit 102 Duotone-Tafeln. Ganzleinenband. SU.

Zweites Buch der Trilogie «The New Industrial Park Near Ervine California» (1974), «Park City» (1980) und «San Quentin Point» (1986) im Umfeld von «New Topographics - Photographs of a Man-altered Landscape»

Ref.: Parr/Badger, volume II, S. 34.

Photobibliothek.ch 15992


1975: Nach dem Krieg

Ende und Anfang. / Text Hellmut Andics, Bilder Ernst HAAS. – [Erstausgabe.] – Düsseldorf u. Wien Econ u. Paul Szolnay 1975. – 4°. 119 S. mit Abb. Ln. SU.

Ref.: HBK2 12900.

Photobibliothek.ch 820


1975: Koudelka's Zigeuner

Gypsies. / Joseph KOUDELKA. Vorworte: John Szarkowski und Anna Farova. Text: Willy Guy. – New York: Aperture 1975. – 4°quer. [136] S. mit Abb. Ln. SU.

Erstausgabe von Koudelkas berühmtem Buch über die Zigeuner (erschien gleichzeitig auch in Frankreich, England und Kanada).

Photobibliothek.ch 187


1975: Photographien gegen die Vergiftung einer Stadt

Minamata. / Words and photographs by W. Eugene SMITH and Aileen Smith. – First edition. – New York: Holt, Rinehart and Winston 1975. – 4°. 192 S. mit Abb. Kunstleder-Einband. SU. – (A Alskog-Sensorium Book)

W. Eugene Smith (1918-1978) kam 1971 mit seiner Japanisch sprechenden Frau Aileen nach Minamata auf Kyushu, um die Vergiftung der Bevölkerung durch die Chemiefabrik Chisso zu dokumentieren. Die Fabrik hatte über viele Jahre giftige Abwässer in die Minamata Bay geleitet. Frauen, die vergiftete Fische gegessen hatten, gebaren in der Folge Kinder mit Missbildungen. Smith unterstützte die Bevölkerung in Ihrem Kampf gegen die Chemiefabrik. Bei einer Demonstration wurde er durch einen Chisso-Mitarbeiter erheblich verletzt. Die «Chisso-Minamata Disease» forderte schlussendlich über 100 Todesopfer. Die Photos trugen entscheidend dazu bei, dass die schuldige Chemifabrik hohe Entschädigungszahlungen an die Opfer zahlen musste. Das Bild der behinderten, 16jährigen Tomoko Uemura, die von ihrer Mutter gebadet wird, wurde zum letzten berühmten Bild von Smith, der 1978 verstarb. - Nur der typographische Schutzumschlag trägt den Untertitel «The story of the poisening of a city, and of the people who choose to carry the burdon of courrage».

Ref.: Roth, The Book of 101 Books, S. 232/233. Tippit, 100 Important 20th-Century Photobooks, Nr. 77.

Photobibliothek.ch 11858


1975: Winogrand's Frauen

Women are beautiful. / Garry WINOGRAND. With an essay by Helen Gary Bishop. – New York: Farrar, Straus & Giroux 1975. – 8°quer. [96] S. mit Abb. Krt. – (A Light Gallery Book)

Photobibliothek.ch 137


1975: Die Farbbildbände von Ernst Haas

In Amerika (1975)

In Amerika. / Ernst HAAS. Aus dem Amerikanischen von Edward und Eva Linpinsel. – 1. Auflage [deutsche Erstausgabe]. – Düsseldorf u. Wien: Econ 1975. – Gr.8°quer. 144 S. mit 105 Farbtafeln. Ln. SU.

Die Originalausgabe «In America» erschien im gleichen Jahr bei Viking Press New York.

Ref.: HBK2 14975.

Photobibliothek.ch 9594

———

In Deutschland (1976)

In Deutschland. / Ernst HAAS. Mit einem einführenden Gespräch zwischen Thilo Koch und Ernst Haas. – [Erstausgabe.] – Düsseldorf und Wien: Econ 1976. – Gr.8°quer. 183 S. mit 134 Farbtafeln. Ln. SU.

Ref.: HBK2 15644.

Photobibliothek.ch 9595


1976: William Eggleston's Farbphotos im MOMA

William EGGLESTON's Guide. / Essay by John Szarkowski. – New York: The Museum of Modern Art 1976. – Gr.8°. 112 S. mit Farb-Abb. Kstldr. mit Goldprägung und mont. Farbdruck.

Katalog zur wegweisenden Ausstellung im Museum of Modern Art über die neue amerikanische Farbphotographie. Damals umstritten, gilt Eggleston heute «nach Evans, Frank und Friedlander als zentrales Glied in der visuellen Chronik Amerikas» (Ausstellung im Fotomuseum Winterthur 1993).

Ref.: R&S 17874.

Photobibliothek.ch 8891


1976: Ein Album amerikanischer Denkmäler

The American Monument. / Lee FRIEDLANDER. [Nachwort von Leslie George Katz.] – Published in a edition of 2000 copies. – New York: The Eakins Press Foundation 1976. – 4°quer. Ungez. einseitig bedruckte Blätter mit 213 Abb. Ln.-Album mit 3-Loch-Schraubbindung.

Lee Friedlander (geb. 1934) steht in der langen Tradition von Eugène Atget, Walker Evans und Robert Frank. Anlässlich der 200-Jahr-Feier der Vereinigten Staaten von Amerika erschien sein vielleicht wichtigstes Werk «The American Monument». Kühl und emotionslos hat er darin amerikanische Denkmäler photographiert, wobei ihn die Umgebung offensichtlich viel mehr interessiert hat als das (oft unangenehm pathetische) Monument selbst. Die Denkmäler stehen verloren, unbeachtet, wenn nicht völlig vergessen in der Landschaft. - Das Sammlerstück (Auflage 2000 Exemplare), in Form eines Reisealbums des 19. Jahrhunderts, entstand in 12jähriger Arbeit. Die Blätter sind einseitig mit je 1 bis 9 Photographien bedruckt und können, dank der Schraubbindung, herausgenommen und einzeln ausgestellt werden (auf diese Möglichkeit wird auf dem Titelblatt ausdrücklich hingewiesen).

Ref.: Roth, The Book of 101 Books, S. 236/237.

Photobibliothek.ch 11863


1976: Strip-tease-Buden

Carnival Strippers. / Susan MEISELAS. – First printing [Softcover-Ausgabe]. – New York: Farrar, Straus and Giroux 1976. – 8°quer. 148, [2] S. mit Abb. Krt. ill.

Von 1972-1975 photographierte und interviewte Susan Meiselas (geboren 1948) Stripperinnen und Marktschreier von Strip-tease-Buden auf Jahrmärkten in Kleinstädten von New England, Pennsylvania und South Carolina.

Ref.: Roth, The Book of 101 Books, S. 238/239. The Open Book, S. 312/313.

Photobibliothek.ch 12525


1976: Wegretuschierte Viererbande

CHINA IM BILD. – 1976/11. – 2°. 59, [1] S. mit Abb. (teilw. farbig). Br.

Mao Tsetung starb am 9. September 1976. Die November-Ausgabe von «China im Bild» erschien dann unter dem Motto «Ewiger Ruhm dem Vorsitzenden Mao Tsetung, dem grossen Führer und Lehrer!». Diese Ausgabe erlangte zweifelhafte Berühmtheit, weil darin auf den beiden offiziellen Photos der Trauerkundgebung vom 18. September plötzlich Jiang Qing (die Frau von Mao Tsetung), Zhang Chunqiao, Yao Wenyuan und Wang Hongwen wegretuschiert waren. Ab der Dezember-Nummer begann dann eine beispiellose Hetzkampagne gegen die sogenannte «Viererbande». Die vier stellten die wichtigsten Verfechter von Mao's Ausprägung des Kommunismus dar und waren massgeblich an der Kulturrevolution beteiligt gewesen. Sie wurden festgenommen und später verurteilt (Jiang Qing und Zhang Chunqioa zunächst zum Tode, später jedoch zu Lebenslänglich begnadigt). - Ein unretouchiertes Photo befindet sich als Ausriss aus der Peking Rundschau vom 21. September 1976 ebenfalls in der Sammlung. Jaubert weist noch zahlreiche weitere Bildfälschungen in dieser und in den darauf folgenden Ausgaben nach (ebenfalls in der Sammlung).

Ref.: Jaubert, Fotos, die lügen, 1989, S. 99-126, Die maoistische Saga.

Photobibliothek.ch 12078

Wegretuschierte Viererbande (Ausschnitt von oben)

Zum Vergleich: Die gleiche Aufnahme in der
«Peking Rundschau» vom 21. September 1976


1976: Afrikanisches Porträt

Ghana. An African portrait. / Photographs by Paul STRAND. Commentary by Basil Davidson. – Millerton, New York: Aperture 1976. – 4°. 160 S. mit Abb. Ln. SU.

Ref.: R&S 10165.

Photobibliothek.ch 1044


1977: Photographie an der Documenta

DOCUMENTA 6. Bd. 2: Fotografie, Film, Video. – Kassel: Paul Dierichs o.J. [1977]. – 4°. 357 S. mit Abb. Krt.

Ref.: HBK2 20574 (= Bd. 1-3). – Zustand: Hinterer Deckel mit Knitterspuren

Photobibliothek.ch 1518


1977: «Photographie ist keine Dokumentation»

Evidence. / Larry SULTAN ; Mike Mandel. Afterword by Robert F. Ford. – [Erstausgabe.] – Greenbrae, Santa Cruz, California: Clatworthy Colorvues [Eigenverlag] 1977. – Gr.8°quer. 72 S. mit [59] Abb. Dunkelblauer Ganzleinenband mit Golddruck. [Ohne Schutzumschlag erschienen.]

Larry Sultan (1946-2009) misstraut dem Anspruch, dass Photographie Dokumentation sei. Dazu hat er, zusammen mit Mike Mandel, Photoarchive von Regierungs- und Bildungs-Institutionen sowie Firmen nach Photographien durchsucht, die Experimente und ähnliche Situationen zeigen. Infolge der fehlenden Beschreibung bleiben die Bilder oft unverständlich und lassen den Betrachter ratlos zurück. - Signatur des Photographen Alan Winer auf dem fliegenden Vorsatz. Winer war 1976 Administrator des Visual Studies Workshop, der 1969 in Rochester gegründet wurde.

Ref.: Parr/Badger, The Photobook, volume II, S. 220/221.

Photobibliothek.ch 16226


1978: Phototheorie II

Über Fotografie. / Susan SONTAG. Aus dem Amerikanischen von Mark W. Rien und Gertrud Baruch. – 2. Aufl. – München u. Wien: Hanser 1978. – 8°. 194, [2] S. Krt.

Nach Walter Benjamins «Das Kunstwerk im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit» sowie seiner «Kleinen Geschichte der Photographie» (1931 geschrieben, in Buchform aber erst 1963 erschienen) war Susan Sontags «Über Fotografie» (Erstausgabe 1977) das zweite wichtige phototheoretische Buch, noch vor dem dritten: Roland Barthes, Die helle Kammer, 1980 (deutsche Ausgabe 1985).

Ref.: HBK 05097.

Photobibliothek.ch 10612


1978: Gedichte und Photographien

Homage to Cavafy. / Ten Poems by Constantine Cavafy. Ten Photographs by Duane MICHALS. – Danbury, New Hampshire: Adison House 1978. – 8°. [48] S. mit Abb. Krt. SU.

Vom Photographen signiert.

Photobibliothek.ch 10137


1978: Keine Pornografie, sondern schlimmer...

Pornografie. / [Klaus] STAECK. Mit einem Essay von Peter Gorsen. Herausgeber: H[ans] C[hristoph] Schmolck. – 2. Auflage. – Göttingen: Steidl 1978. – 4°. 12 S. Text, [388] S. Abb. Krt. ill.

Auf dem Titelblatt vom Autor signiert. - Ausser auf dem Titelblatt werden alle Erwartungen auf Pornografie enttäuscht. Das Buch ist zwar voller obszöner Bilder, aber im Verständnis von Herbert Marcuse, der sagte «nicht das Bild einer nackten Frau, die ihre Schamhaare entblösst, ist obszön, sondern das eines Generals im vollen Wichs, der seine in einem Aggressionskrieg verdienten Orden zur Schau stellt» (Seite 6). Die Erstausgabe war 1971 bei Anabas in Steinbach (Giessen) erschienen. Ausser dem vorangestellten Essay von Peter Gorsen ist die vorliegende 1978 bei Steidl erschienene 2. Ausgabe identisch mit der Erstausgabe.

Ref.: Parr/Badger, The Photobook, volume 2, S. 150/151. The Open Book, S. 282/283.

Photobibliothek.ch 13002


1978: «Harlem Renaissance»

The Harlem Book of the Dead. / James Van Der ZEE ; Owen Dodson ; Camille Billops. With a Foreword by Toni Morrison. – [Erstausgabe, Softcover.] – Dobbs Ferry, New York: Morgan & Morgan 1978. – 4°. [10], 85 S. mit Abb. Krt. ill.

Der amerikanische Photograph James Van der Zee (1886-1983) war eine der führenden Figuren der «Harlem Renaissance» (auch New Negro Movement genannt), einer künstlerische Bewegung afroamerikanischer Schriftsteller, Maler und Photographen in den 20er Jahren. Eine Sammlung von 75'000 Photographien Van Der Zee's, die 60 Jahre afroamerikanisches Leben in New York dokumentieren, wird im Metropolitan Museum of Art verwahrt.

Photobibliothek.ch 12816


1978: In den Sanddünen

Sand Dunes - Seasons of the Children. [Text Japanisch mit Zusammenfassung in Englisch.] / Shoji UEDA – Tokyo: Asahi Sonorama 1978. – 8°quer. Ungez. S. mit Tdr.-Abb. Pbd. SU.

Shoji Ueda (1913-2000) ist, neben Ken Domon, wahrscheinlich der bekannteste Photograph der älteren Photographengeneration.  Im Westen ist er vor allem für seine surrealistischen Photographien bekannt, von denen viele in den Sanddünen von Tottori entstanden. Ueda wurde auch in der Präfektur Tottori geboren, wo heute ein Photomuseum steht, das ihm gewidmet ist.

Photobibliothek.ch 13154

>>> Thema «Vier Photomuseen in Japan»


1978: Am Ende der Reeperbahn

Café Lehmitz. / Anders PETERSEN. Text von Roger Anderson. – [Erstausgabe.] – München: Schirmer/Mosel 1978. – Gr.8°. 18, [2] S. Text, ungez. S. mit 88 Abb. Krt. SU.

Der Schwede Anders Petersen (geboren 1944) photographierte Ende der 60er während zweier Jahre im «Café Lehmitz» in Hamburg. Die Stehbierhalle befindet sich am Ende der Reeperbahn. Entsprechend wird das «Lehmitz» von Huren, Zuhältern und Dieben frequentiert. Petersen schloss mit den Gästen Freundschaft und photographierte sie ohne Voyeurismus. Acht Jahre später kehrte er mit dem deutschen Journalisten Roger Anderson ins «Lehmitz» zurück, doch die Gäste von damals sind verschwunden...

Ref.: Parr/Badger, vol. I, S. 230/231. The Open Book, S. 318/319.

Photobibliothek.ch 13471


1979: Bilder aus der Fabrik

Unsere Fabrik. / Oren SCHMUCKLER. Texte: Max von der Grün, Günter Wallraff. – Luzern u. Frankfurt/M.: Bucher 1979. – Gr.8°. 38 S. Text, [52] Bl. Tafeln. Krt. SU.

Ref.: HBK2 11656.

Photobibliothek.ch 10528


1979: Kunst mit der Polaroid-Kamera

SX-70 Art. [Deutscher Text.] / Redaktion: Ralph GIBSON. Gestaltung: Arne Lewis und Deborah Blowers. – New York: Lustrum Press 1979. – 8°. 140 S. mit Farb-Abb. Pbd. ill.

Sammlung von Polaroid-Photographien verschiedener Photographen. Inhalt: Isaac Asimov, Die Welt festhalten - im Bild. Einführung von Max Kozloff. Victor McElheny, Die SX-70 Technologie. Kreative Möglichkeiten.

Ref.: R&S 20102.

Photobibliothek.ch 9528


1979: Von Anselm Adams signiert

Yosemite and the Range of Light. / Ansel ADAMS. Introduction by Paul Brooks. – Third Printing. – Boston: New York Graphic Society 1979. – 4°quer. Ungez. S. mit 116 Duotone-Abb. Ln. SU.

Von Anselm Adams signiertes Exemplar: «This copy of "Yosemite an the Range of Light" by Ansel Adams is one of a special edition prepared for Time/Life Books subscribers with the signature of the pphotographer. Carmel, California, 1980.»

Photobibliothek.ch 12744


1980: Ansel Adams' Biographie

Ansel ADAMS. The Eloquent Light. / His photographs and the classic biography by Nancy Newhall. – [Revised edition.] – Millerton, NY: Aperture 1980. – 2°. 175, [1] S. mit Abb. Ganzleinenband. SU.

Die erste Ausgabe war 1964 in San Francisco im Sierra Club erschienen.

Photobibliothek.ch 13762


1980: Formatfüllende Damen und Herren im Folio-Band

Lisette MODEL. / Vorwort Berenice Abbott. Gestaltung Marvin Israel. – [Deutsche Erstausgabe.] – München: Rogner & Bernhard 1980. – 2°. 109, [3] S. mit Abb. Pbd. ill. SU.

Die Österreicherin Lisette Model (1901-1983) wandte sich 1933 der Photgraphie zu. Als Tochter der grossbürgerlichen jüdischen Familie Stern musste sie 1938 mit ihrem Mann Evsa Model in die USA emigrieren. 1940 konnte sie erstmals an einer Gruppenausstellung im Museum of Modern Art teilnehmen. 1941 bis in die 50erJahre verdiente sie ihren Lebensunterhalt bei «Harper's Bazaar». Ab 1951 war sie Dozentin an der New School for Social Research in New York. Ihre bekannteste Schülerin war Diane Arbus, die durch Model unübersehbar stark beeinflusst wurde. Erst 1979/80 erschien Models erste Monographie, bei Aperture auf Amerikanisch und bei Rogner & Bernhard auf Deutsch. - Models berühmte Photos von formatfüllenden Damen und Herren wurden von Marvin Israel, der zuvor Avedons «Im Hinblick» gestaltet hatte, zu einem unvergleichlich schönen Folio-Band gestaltet.

Ref.: Roth, The Book of 101 Books, S. 242/243. HBK2 10620. – Zustand: Klappen und Rücken des Schutzumschalgs fehlend

Photobibliothek.ch 864


1980: Deutsche Porträts

Deutsche. Porträts der sechziger Jahre. / Stefan MOSES. Mit einer Einführung von Hans Georg Puttnies. – München: Prestel 1980. – 4°. 19 S. Text mit Abb., 60 Bl. Tafeln. Krt. SU.

Ref.: HBK2 14259.

Photobibliothek.ch 973


1980: Deutsche Wohnzimmer

Das deutsche Wohnzimmer. / Fotografie: Herlinde KOELBL. Text: Manfred Sack. Mit einem Beitrag von Alexander Mitscherlich. – Luzern u. Frankfurt/M.: C. J. Bucher 1980. – Gr.8°. 143 S. mit Abb. Krt.

Ref.: HBK2 11864.

Photobibliothek.ch 9967


Nach oben
Nächste Seite 1981 bis heute