HomeBibliothekBücherBilderObjekteThemen

 

       
Photobücher 
CH Photobücher 
CH Photobuchreihen 
JP Photobücher 
Film und Fernsehen 
John Heartfield 
Schutzumschläge 
Bücher ü. Photobücher 
Varia & Curiosa 

 

 

 

 

Photobücher 1911-1920

1911: Frühe Life-Photographie

Wurstelprater. / Von Felix Salten. Mit 75 Originalaufnahmen von Emil MAYER. – Wien, Leipzig: Brüder Rosenbaum o.J. [1911]. – 8°. 124, [4] S. mit Abb. Pappband mit mont. Autotypie.

Felix Salten (1869-1945), der Autor von «Josefine Mutzenbacher» (1906, anonym erschienen) und «Bambi» (1923), war 1911 schon ein bekannter Schriftsteller. Emil Mayer (1871-1938) war ein Wiener Rechtsanwalt und Photograph, der mit seinen Photographien erfolgreich Diavorträge hielt, unter anderem über den Wiener Prater. Text und Bild sind zwar nicht zusammen entstanden, aber sie ergänzen sich erstaunlich gut. Die lebendigen Photographien sind durchaus mit den Pariser Photos der 30er Jahre von André Kertész vergleichbar. Ponstingl [1] weist auf die frühe (fast) gleichwertige Nennung des Photographen mit dem Autor auf Einband und Titelblatt hin.

Ref.: [1] Ponstingl, Wien im Bild, 2008, Nr. 23 und S. 37-42. [2] Wurstelprater, Ein Schlüsseltext zur Wiener Moderne, Reprint, Wien, ProMedia, 2004 (nicht in der Sammlung). – Zustand: Rücken und Ecken mit Leinen verstärkt.

Photobibliothek.ch 13810


1911: Zeppelin-Expedition in Farbe

Mit Zeppelin nach Spitzbergen. Bilder von der Studienreise der deutschen arktischen Zeppelin-Expedition. Mit 269 schwarzen u. farbigen Reproduktionen nach Naturaufnahmen. / Mit einem Vorwort von S.K.H. des Prinzen Heinrich von Preussen. Herausgegeben von A[dolf] MIETHE u. H. Hergesell. – Berlin [u.a.]: Deutsches Verlagshaus Bong 1911. – 4°. [8], 291 S. mit s/w Abb., [ca. 50] Bl. s/w und farbige Tafeln. Ln.

Ref.: HBK2 12508. HBK2 16649.

Photobibliothek.ch 10149


1912: Die Entdeckung des Grabes von Pharao Haremhab

The Tombs of Harmhabi [Haremhab] and Touatankhamanou [Tutanchamun]. / The discovery of the tombs by Theodore M[onroe] DAVIS. King Harmhabi and Touatankhamanou by Gaston Maspero. Catalogue of the objects discovered by George Daressy. Illustrations in color by Lancelote Crane. [Photographs by Harry Burton.] – [Erstausgabe.] – London: Constable 1912. – 2°. X, 135 S., Frontispiz, XCII Tafeln (82 Lichdrucke, 11 Chromolithographien). Leinen mit Kopfgoldschnitt.

Das Grab von Pharao Haremhab (KV57) wurde 1908 vom amerikanischen Industriellen Theodore M. Davis (1837-1915) entdeckt. Die Veröffentlichung eines detaillierten Berichtes über die Grabung war zwar vorgesehen, ist jedoch nie erfolgt. Das Manuskript ging verloren. Der Photograph Harry Burton (1879-1940) erstellte für das Metropolitan Museum of Art eine vollständige Photodokumentation, die im vorliegenden Buch erstmals veröffentlicht wurde. Das Grab von Haremhab ist bemerkenswert gut erhalten und die Dekorationen gehören heute zu den wichtigsten Kunstwerken  im Tal der Könige. - Das vermeintliche Grab von Pharao Tutanchamun (KV54) ist nur ein Depot mit Gegenständen von der Einbalsamierung Tutanchamuns. Das richtige Grab Tutanchamuns (KV62) wurde erst 1922 durch Carter entdeckt. Auch für diese Entdeckung machte Harry Burton die Photographien (die 2. Auflage der deutschen Erstausgabe befindet sich ebenfalls in der Sammlung). - Die grossformatigen Lichtdrucke beginnen mit einer langen Photostrecke über das Tal der Könige. Dann wird die Ausgrabung des Grabes von Haremhab sukzessive erschlossen...

Ref.: Parr/Badger, The Photobook, volume I, S. 59. – Provenienz: Ambassador College Library, Pasadena, California. – Zustand: Unschöne Eckenverstärkungen

Photobibliothek.ch 12679


1913: Faksimile-Sammlung der ersten Dokumente zur Photographie

Quellenschriften zu den frühesten Anfängen der Photographie bis zum XVIII. Jahrhundert. Mit fünf heliographischen Porträten, zwei Lichtdrucktitelblättern und diversem Buchschmuck. / Herausgegeben und mit Erläuterungen versehen von Josef Maria EDER. – Halle a. d. Saale: Knapp 1913. – 4°. [4], 187 S. mit 2 Lichtdrucken, 5 Bl. Heliogravüren. Krt.

Georg Fabricius: De metallicis rebus etc. 1565 - Oswald Croll: Basilica chymica, 1608 - Robert Boyle: Experimenta et considerationes de coloribus etc. 1680 - Christoph Adolph Balduin: Phosphorus hermeticus, sive magnes luminaris, 1676 - Johann Heinrich Schulze: Scotophorus pro phosphoro inventus etc. 1727 - Jean Hellot: Sur une nouvelle encre sympatique etc. 1766 - Giacomo Battista Beccaria: De vi, quam ipsa per se lux habet etc. 1757 - Carl Wilhelm Scheele: Chemische Abhandlung etc. 1777.

Ref.: HBK2 00011.

Photobibliothek.ch 2818


1913: Bauernleben

Der Berner Bauer. / 12 Studien aus dem Bauernleben nach Originalaufnahmen [von Hermann STAUDER]. Widmung von R[udolf] v[on] Tavel. Text von J. Howald. – Bern: o.V. [Franco-Suisse, Edition photographique] 1913. – 4°. 2 Bl. Text, 12 Bl. Tafeln mit mont. Tdr.-Abb. Ln.-Mappe ill.

Ref.: HBK2 14129. Hermann Stauder, Bernerland, Bauernland, Münsingen-Bern, 1988.

Photobibliothek.ch 10623


1913: Farbige deutsche Kolonien für den Schulunterricht

Farbenphotographien aus den Deutschen Kolonien. 48 farbenphotographische Aufnahmen nach der Natur. / Im Anschluss an das Werk von W. SCHEEL «Deutschlands Kolonien» herausgegeben von der Heimatkundlichen Vereinigung des Berliner Lehrer-Vereins. – Berlin: Carl Weller 1913. – Kl.8°. 2 Bl. Text, 48 Bl. Farbtafeln. Krt.-Mappe mit Golddruck und Ill.

Bilder für den Schulunterricht (Vorwort): «Auf diese Weise können die Bilder mit und ohne Wechselrahmen längere Zeit auf die Klasse wirken, können als Prämie verteilt und infolge ihres geringen Preises durch Selbstkauf von der Jugend erworben werden.»

Ref.: HBK2 12518.

Photobibliothek.ch 334


1914: Die erschreckenden Folgen von Alkohol und Geschlechtskrankheiten

Halte deine Jugend rein! Ein Mahnruf an die ins Leben tretenden jungen Männer. Mit 2 Tabellen, 11 Figuren und 12 Tafeln. / Von Hermann PAULL. – [Erstausgabe.] – Stuttgart: Strecker & Schröder o.J. [1914]. – Kl.8°. VIII, 78, [2] S. mit 2 Tabellen und 11 Figuren im Text, XII S. Tafeln. Halbleinenband illustriert.

Die Folgen von Alkohol und Geschlechtskrankheiten werden anhand von Moulagen gezeigt. Das sind Wachsmodelle, welche die Krankheitsbilder beängstigend drastisch nachbilden. Obwohl das Rauchen 1914 offenbar noch nicht als Laster wahrgenommen wurde, erinnern die Abbildungen stark an die heutigen Abschreckungsbilder auf Zigarettenpackungen «Rauchen kann tödlich sein».

Photobibliothek.ch 14498

Sekundäre Syphilis

Tertiäre Syphilis


1914-1934: Frühe Bücher von Paul Wolff

Paul Wolff (1887-1951) studierte in Strassburg (damals Deutschland) Medizin und wurde 1914 Assistenzarzt. 1919 wurde er aus Strassburg (jetzt wieder Frankreich) ausgewiesen und übersiedelte nach Frankfurt am Main, wo er 1927 mit Alfred Tritschler (1905-1970) die Firma «Dr. Paul Wolff & Tritschler» gründete.

In den 30er Jahren wurde Paul Wolff zu einem Pionier der Leica-Photographie; diese Arbeiten sind hier nicht berücksichtigt (siehe dazu 1934).

———

Alt Strassburg (Neue Folge 1914)

Alt-Strassburg. / 36 Reproduktionen in Mezzotinto nach Aufnahmen von Paul WOLFF. – Neue Folge. – Strassburg: Otto Rasch o.J. [1914]. – 4°. [4] S. Text, 36 Bl. mit montierten Tiefdrucktafeln. Kartonage.

1912 war die erste Folge mit 30 Aufnahmen erschienen. Dies ist die älteste Publikation, die Paul Wolff sicher zugeordnet werden kann.

Ref.: Autopsie 2, S. 448/449.

Photobibliothek.ch 15221

———

Heidelberger Erinnerungsstätten (1922)

Heidelberger Erinnerungsstätten. Eine Wanderung durch die Jahrhunderte. / Von Otto Cartellieri. Mit 40 Mezzotintos und 4 Abbildungen im Text von Paul WOLFF. – Heidelberg: Willy Ehrig 1922. – 4°. Frontispiz (Autotypie), [4], 72 S. Text, Bl. mit [3] Abb. (Autotypien), [40] Bl. mit mont. Tdr.-Abb. Kartonage.

Ref.: HBK2 17442 (anderer Verlag).

Photobibliothek.ch 1068

———

Die Blauen Bücher (1929-1931)

Aus zoologischen Gärten. Lichtbildstudien. / Paul WOLFF. – 1.-25. Tsd. – Königstein im Taunus, Leipzig: Langewiesche 1929. – 4°. 126, [2] S. mit 120 Abb. Kartonage. SU. – (Die Blauen Bücher ; 1929)

Ref.: HBK2 19016.

Photobibliothek.ch 3203

———

Formen des Lebens. Botanische Lichtbildstudien. 120 Naturaufnahmen. / Paul WOLFF. – 1.-15. Tausend. – Königstein im Taunus, Leipzig: Langewiesche 1931. – 4°. 128 S. mit 120 Abb. Krtartonage. SU. – (Die Blauen Bücher ; 1931)

Ref.: HBK2 14479.

Photobibliothek.ch 10791

———

Ins Land der Franken fahren (1934)

Ins Land der Franken fahren. Eine Mainreise. / Bilder von Paul WOLFF. Text von Fried Lübbecke. – Bielefeld, Leipzig: Velhagen & Klasing 1934. – 4°. [2], 27 S., 152 S. Tafeln Ganzleinenband. SU.

Ref.: HBK2 15775.

Photobibliothek.ch 3222


1915: Hamburger Photogeschichte

Die Daguerreotypie in Hamburg 1839-1860. Ein Beitrag zur Geschichte der Photographie. / Wilhelm WEIMAR. – Hamburg: Meissner (in Kommission) 1915. – 4°. [5] Bl., 81 S. mit 4 Textbildern, 49 Bl. Tfln. Hln. – (Beiheft zum Jahrbuch der Hammburgischen Wissenschaftlichen Anstalt 1914)

Ref.: HBK2 00088. – Zustand: Einband etwas wasserwellig

Photobibliothek.ch 2832


1915: Photopapiere

Probebilder zur Veranschaulichung der Oberflächen, Papierstärke und Wirkung der photographischen Papiere der Marke NPG. Bromsilberpapiere, Alboidin Mattalbuminpapier, Gaslichtpapiere, Pigmentpapiere. / N[EUE] P[HOTOGRAPHISCHE] G[ESELLSCHAFT]. – o.O. [Berlin]: NPG o.J. [ca. 1915]. – Gr.8°quer. [32] Bl. mit 30 Originalphotographien. Ln. mit Goldprägedruck.

Datierung: Verschiedene ähnliche Publikationen in HBK2 von 1910-1915, Musterbilder «NPG IIa» und «Atlas II» in der Photographischen Correspondenz 1910 und 1918.

Photobibliothek.ch 1231

 


1916: Die «vergänglichen Stadt» der Panama Pacific International Exposition

The Evanecent City. / By George Sterling. With nine illustrations after photographs by Francis BRUGUIERE. And a cover in color after the painting by Will Sparks. – San Francisco: A. M. Robertson 1916. – 8°. 1 Bl. Frontispiz mit mont. Druck und Seidenpapierblatt, [4] S. Titelei, 16, [2] S. mit [8] mont. Drucken (Autotypien). Englische Broschur. Umschlag mit Goldprägung und mont. Farbdruck.

Pictorialistische Architekturaufnahmen (teilweise Nachtaufnahmen) von Francis Bruguiere (1879-1945) von der «vergänglichen Stadt» der Panama Pacific International Exposition, die 1915 in San Francisco stattfand.

Photobibliothek.ch 13918


1917: Erste Veröffentlichung von André Kertész

Al ERDEKES UJSAG. – 1917 marcius 25. – 4°. 40 S. mit Tdr.-Abb. Br.

André Kertész (1894-1985) photographierte als Soldat im Ersten Weltkrieg mit einer kleinen Plattenkamera 4,5 x 6 cm «Goertz Tenax». Einige Photos sandte er an die ungarische Illustrierte «Al Erdekes Ujsag» («Die Interessante Zeitung», 1913-1925). Prompt wurden zwei Photos ausgewählt und veröffentlicht. Die erste Aufnahme auf Seite 10 mit dem Titel «Mese» zeigt drei Knaben, die in einem Buch lesen. Die zweite Aufnahme auf Seite 13 heisst «A kupakttanacs», sie zeigt fünf schwatzende Männer und im Hintergrund Kühe an der Tränke. Die Aufnahmen wurden später oft erneut publiziert.

Ref.: Kertész, Soixante ans de photographie 1912-1972, 1972, S. 5 (Chronologie), S. 30 (Abb. Knaben), S. 46 (Abb. Männer). Kertész, Lectures, 1971, S. 7 (Abb. Knaben).

Photobibliothek.ch 12341


1917: Eders Biographie über Johann Heinrich Schulze

Johann Heinrich SCHULZE. Der Lebenslauf des Erfinders des ersten photographischen Verfahrens und des Begründers der Geschichte der Medizin. Mit vier Tafeln, einer Illustration im Texte und diversem Buchschmuck. / J[osef] M[aria] Eder. – Wien: k. k. Graphische Lehr- und Versuchsanstalt 1917. – 4°. [8], 79 S., IV Tafeln (3 Heliogravüren auf gewalztem China, 1 mont. Lichtdruck). Ln.

Nach der Veröffentlichung von Eders «Quellenschriften» (Halle a.d.S. 1913) mit den Originaltexten über die Entdeckung der Lichtempfindlichkeit von Silbersalzen durch Johann Heinrich Schulze (1687-1744) entstand diese aufwendig gestaltete Biographie über ihn in den Werkstätten der k. k. Graphischen Lehr- und Versuchsanstalt Wien im Rahmen von «Invalidenkursen» für im Kriege invalid gewordene Graphiker. Die vier Tafeln zeigen drei Porträts und einen faksimilierten Brief.

Photobibliothek.ch 12455

 


1918: Erste Publikation von Germaine Krull

Der Akt. Zwanzig photographische Aufnahmen weiblicher Körper nach der Natur. Wiedergabe in Kupfer-Handpressendruck. / [Photos von] J. Pésci,
W[anda] v[on] Debschitz-Kunowski, L. G[ermaine] KRULL. – Dachau: Einhorn-Verlag 1918. – 2°. [22] Bl. mit [2] mont. Textseiten und [20] mont. auf Japanpapier handgedruckten Photogravüren. Pbd. mit mont. Photogravüre.

Erste Publikation von Germaine Krull.

Zustand: Eisenklammerheftung rostig

Photobibliothek.ch 11236

Tafel 4 (Germaine Krull)

Tafel 8 (Wanda von Debschitz-Kunowski)

Tafel 11 (Germaine Krull)


1920: Wichtiges Dokument über den Dadaismus

DADA ALMANACH. Mit Bildern. / Im Auftrag des Zentralamtes der deutschen Dada-Bewegung herausgegeben von Richard Huelsenbeck. – [Erstausgabe.] – Berlin: Erich Reiss 1920. – Kl.8°. [2], 159, [1] S., [8] Bl. Tafeln. Kartonage illustriert.

Die in dem Band zusammengestellten Texte und Photographien der dadaistischen Bewegung bilden die wichtigsten Dokumente von Dada als einer Epoche. Auf dem Umschlag die berühmte Photomontage von Otto Schmalhausen, genannt Dada-Oz, dem Schwager von Georg Grosz: Eine Totenmaske von Beethoven mit aufgemalten Augen und mit Stempel auf der Stirn «OZ DADA-WORKS». Auf den Tafeln Erstveröffentlichung bekannter Photographien: George Grosz und John Heartfield mit der Tafel «Die Kunst ist tot, es lebe die neue Maschinenkunst Tatlins», die Eröffnung der ersten grossen Dada-Ausstellung in Berlin, aber auch «Stilles Glück» mit Familie Heartfield unter Weihnachtsbaum. - Kindlers neues Literaturlexikon: [...] Huelsenbeck versammelt Dokumente des Züricher, Berliner und Pariser Dadaismus, wobei ersterer durch die Chronique Zurichoise (1920) von Tristan Tzara (1896-1963) vertreten ist. Unter collagierender Vewendung der originalen Verlagsanzeigen beschränkt sich Tzaras - im Gegensatz zu anderen fremdsprachigen Artikeln - unübersetzter französischer Originalbeitrag auf die pure Rekapitulation von Aktivitäten der Züricher Urzelle des Dadaismus in den Jahren 1915-1919. Dabei bietet die Chronique Zurichoise so etwas wie ein frühes Werkverzeichnis des bereits 1920 historischen Züricher Dadaismus; sie listet Zeitpunkt und Art der Dada-Veranstaltungen auf, benennt Dada-Zeitschriften und deren «Collaborateurs». [...] Den Berliner Dadaismus, den der aus Zürich angereiste Huelsenbeck dort seit 1918 lanciert, ist durch einige zentrale Manifeste vertreten, darunter Huelsenbecks erstes deutsches Dada-Manifest, J. Baaders Deutschlands Größe und Untergang und R. Hausmanns Rückkehr zur Gegenständlichkeit in der Kunst. Überproportional sind im Dada-Almanach die Pariser Dadaisten (T. Tzara, F. Picabia, P. Eluard) vertreten, denen Huelsenbeck selbst zwar durchaus verächtlich gegenüberstand, die aber zum Zeitpunkt des Erscheinens des Almanachs die einzig lebensfähige Zelle des Avantgardismus zu sein schienen. Huelsenbeck versucht noch einmal die in Wahrheit bereits zerfallende Dadaistische Vereinigung in einer integrierend internationalistischen Geste wenigstens auf dem Papier zu einen.

Ref.: Dada in Zürich Nr. 86.

Photobibliothek.ch 11951


Nach oben
Nächste Seite 1921-1928